Geltende Regeln für den Modellflug

Flugmodelle bis zu einem Gewicht von 30 Kilogramm dürfen grundsätzlich ohne Bewilligung eingesetzt werden, sofern der Pilot jederzeit Sichtkontakt zu seinem Modell hat. Spezielle Vorschriften gelten in der Nähe von Flugplätzen und bei Flugvorführungen mit Beteiligung von manntragenden Fluggeräten.

  • Ohne Bewilligung des Flugplatzhalters dürfen Modellflugzeuge nicht näher als 5 Kilometer zu einem Flugplatz betrieben werden.
  • In den Kontrollzonen der grösseren Flughäfen und Flugplätze gilt ausserhalb des 5-Kilometer-Radius eine Höhenbeschränkung von 150 Metern.
  • Will jemand sein Modellflugzeug ausserhalb Sichtkontakt fliegen, benötigt er dazu eine Bewilligung des BAZL.
  • Für das Modellfliegen ist eine Haftpflicht-Versicherung bei Modellen über 500 gr bis zu 30 kg gemäss VLK "Verordnung über Luftfahrzeuge besonderer Kategorien" notwendig.
  • Modelle über 30 kg müssen amtlich durch das BAZL abgenommen, zugelassen und speziell versichert werden.